Mo- Fr, 9.oo - 17.oo
Sprache
TOUR D'ORTLES
ein Rennen für besondere Radfahrer!
01.07.2023
Start 05:00 Uhr
0 d
:
0 h
:
0 m
:
0 s
Tour d’ortles
Tour d’ortles
Tour d’ortles
Tour d’ortles
5‰

Ich gebe die 5 Promille an den Athletic Club Merano. Hilf unseren Verein!
Steuernummer: 82012210215.

Home  |  Tour d’ortles

DIE TOUR D'ORTLES

DAS PATENT FÜR DAS MYTHISCHE GEBIRGE RANDONNEE

Das Flaggschiff des Clubs ist sicherlich die Organisation des Brevets "Tour D'Ortles", der als Wettkampf des "campionato Italiano Challenge Randonnée extreme" als einzigartiges Brevet der fabelhaften Berge bezeichnet wird. Das Brevet wurde im Jahre 1988 vom damaligen Präsidenten des Clubs, Giancarlo CONCIN, ins Leben gerufen, der damals zusammen mit einigen Pionieren den Startschuss für die als Gran Fondo durchgeführte Veranstaltung gab. 

Das Internationale Zertifikat Randonnèe, die „Tour d’Ortles“, erstreckt sich entlang einer der faszinierendsten alpinen Radstrecken Europas. Die Route umschließt das ganze Gebiet des Nationalparks Stilfserjoch, wo Südtirol, die Lombardei und das Trentino aufeinandertreffen und ist eine Nahbegegnung mit den vereisten Kolossen Ortler und Cevedale.  

Zusammenfassend könnte man sagen, dass die „Tour d’Ortles“ eine Radtour ist, die sich auf einer Strecke von 250 Kilometern ausdehnt und vier alpine Pässe umfasst: darunter zwei sehr bekannte, wie das Stilfser Joch und den Gaviapass und zwei weniger bekannte, wie den Tonalepass und den Gampenpass. Da die „Tour d’Ortles“ einen Höhenunterschied von 5.700 m umfasst, kann die Außentemperatur dementsprechend zwischen 35°C im Tal und 5°C auf dem über 2.700 m hohen Stilfser Joch schwanken. Die Athleten müssen Kraft, Ausdauer sportlichen Ehrgeiz und die Fähigkeit ihre Stärke richtig einteilen zu können, unter Beweis stellen. 

DIE ROUTE

TOUR D'ORTLES

Die Tour d’Ortles erstreckt sich zu Beginn entlang des idyllischen Radwegs des Vinschgaus, umgeben von malerischen Dörfern wie Naturns mit seinem eindrucksvollen Schloss Juval oder Kastelbell,  überragt von der mitteralterlichen Burg. Bei Prad verlassen die Teilnehmer den Radweg und erklimmen die 27 km lange Strecke mit den berüchtigten 48 Kehren bis zum Pass. Der Aufstieg ist einer der spektakulärsten und bekanntesten der Alpen. Nachdem man den Kontrollpunkt auf dem Stilfser Joch  passiert hat, erreicht man Bormio, von wo aus die Tour in Richtung Santa Caterina Valfurva fortgesetzt wird, bis der Gaviapass, ein weiterer anspruchsvoller und nur mit viel Ausdauer erreichbarer Pass, bezwungen wird. Darauf folgt die Abfahrt Richtung Ponte di Legno, von wo aus der Tonalepass, ein um einiges leichter zu bezwingender Pass und zugleich dritter Kontrollpunkt und Aufstieg, erreicht wird. Vom oberen Sulztal aus fährt man am österreich-ungarischen Werk Strino vorbei, von dem aus man rechts den Presanella-Gletscher (3556 m) bewundern kann, und gelangt schließlich nach Vermiglio. Von dort führt die Tour nach Dimaro, Malè, Ponte di Mostizzolo, Revò und Fondo, wo man die letzten Steigung bezwingen muss: den Gampenpass, vierter und letzter Kontrollpunkt. Anschließend beginnt die Abfahrt nach Lana, von wo aus man nach Meran, dem Ziel der Tour, radelt. Für die gesamte Randonnèe stehen maximal 20 Stunden zur Verfügung. Diese Radveranstaltung ist zwar sehr anspruchsvoll, sie belohnt jedoch jene, die sie trotz allem auf sich nehmen, mit unbezahlbaren Emotionen und Panoramen. Die Tour d’Ortles wird für die Italienische Meisterschaft der Extreme Challenge anerkannt. Die Radtouren, die zur Kategorie Extreme gehören, haben bei der Berechnung der Kilometer für die Italienische Meisterschaft den Multiplikator 1,5.   

LOKALISIERUNGSDIENST MIT GPS

TOUR D'ORTLES

Der Schutz der Sicherheit der teilnehmenden Sportler ist für uns eine moralische Verpflichtung! Wir sind davon überzeugt, dass ihre ständige GPS-Verfolgung dazu beiträgt, ihre Wirksamkeit zu erhöhen. Zu diesem Zweck wird allen Teilnehmern ein GPS-Tracker ausgehändigt, der bei Strafe des Ausschlusses von der Veranstaltung am Fahrrad des Athleten angebracht werden muss! 

ACHTUNG!  hierbei ist eine Kaution in Höhe von € 100,00 zu hinterlegen, die bei Abholung des Randopacks zu hinterlegen ist und bei Rückgabe des Trackers vollständig zurückerstattet wird.

ROADBOOK ALTIMETRY UND GPS-DATEIEN

TOUR D'ORTLES

DATEN UND ALTIMETRIE DER TOUR D'ORTLES-PÄSSE

TOUR D'ORTLES

STILFERJOCH

Von Prato allo Stelvio zum Stilfserjoch: 

Sie legen rund 25 Kilometer zurück, beginnen auf einer sehr niedrigen Höhe von 907 Metern über dem Meeresspiegel und erreichen den Gipfel auf 2.758 Metern, 1.851 Meter Höhenunterschied mit sehr gut fahrbaren Abschnitten, die eine Steigung von 9 % nicht überschreiten. Dieser Aufstieg ist einer der faszinierendsten in Europa. Der Anfang ist recht einfach: Nach dem Zentrum von Prato allo Stelvio führt die Straße auf den ersten 4,5 km recht geradlinig entlang des nahen Solda-Bachs. Nach Gomagoi nehmen die Steigungen zu, und nach einer Linkskurve geht es in die erste von insgesamt 48 Haarnadelkurven. Ab einer Höhe von 1360 Metern gibt es nur noch wenige Abschnitte zum Durchatmen, der Anstieg setzt sich vielmehr stetig von Kehre zu Kehre fort. In Trafoi angekommen, steht man vor dem anspruchsvollsten Abschnitt: Nach der Abzweigung 3 Fontane befindet man sich direkt am Berghang, und die Straße führt in einen dichten Kiefernwald. Jetzt haben wir fast die Hälfte der Strecke hinter uns und es sind noch 1100 Höhenmeter zu überwinden. Der anspruchsvollste Punkt des Aufstiegs zum Stilfser Joch von Prato aus befindet sich in der Nähe des Hotels Weisser Knoten; während des Aufstiegs eröffnet sich vor unseren Augen ein majestätisches Panorama, die Müdigkeit macht sich bemerkbar, und wenn wir den Blick zum Himmel erheben, können wir den Gipfel sehen. Dieser Abschnitt ist etwas knifflig, denn die Straße verengt sich leicht und öffnet sich dann zu einer geraden Strecke, die uns etwas Luft verschafft. Bei Kilometer 17 sind wir fast auf dem Gipfel des Ortler auf einer Höhe von 2094 Metern, die letzten Bäume verlassen uns und wir kommen in den vegetationslosen Abschnitt, in dem wir immer wieder Schnee oder Regen finden können. In 7 Kilometern Entfernung vom Gipfel beträgt die Steigung 8-9 % und macht einen stetigen Aufstieg ohne Verschnaufpause erforderlich. Die beste Zeit für den Aufstieg ist sicherlich früh am Morgen, auch um den Autos in den Kehren zu entgehen, die vom nahe gelegenen Albergo Franzen kommen und uns zwingen würden, Gas zu geben. Auf einer Höhe von 2614 Metern kann man das Gefühl haben, eine große Leistung vollbracht zu haben, denn es sind noch 1,5 Kilometer bis zur Ziellinie.

 

HÖHENMESSUNG DES STILFSERJOCHS

  • Abfahrt: Prato allo Stelvio 907 m
  • Ziel: Passo dello Stelvio 2.758 m
  • Länge: 24.7 km
  • Höhenunterschied: 1.851 m
  • Durchschnittliche Steigung: 7.5 %
  • Maximale Steigung: 12%

GAVIAPASS

Von Bormio zum Gavia-Pass:

Der Gavia-Pass mit einer Höhe von 2.621 Metern über dem Meeresspiegel verbindet - nur während der Sommersaison - die Provinz Sondrio mit der von Brescia. Mit einer schmalen Straße und wenig Autoverkehr ist der Gavia-Pass einer der höchsten Alpenpässe und damit ein Ziel für Rad- und Motorradfahrer aus ganz Europa. Seit ihrer Entdeckung im Jahr 1960 durch Vincenzo Torriani wurde sie mehrmals von der Karawane des Giro d'Italia durchquert. Der Aufstieg zum Gavia-Pass mit dem Fahrrad von der Valtellina-Seite aus beginnt in Bormio (1220 m ü.d.M.) und führt über gut 26 km mit sehr anspruchsvollen Abschnitten. Der Aufstieg zum Gavia-Pass ist etwas ganz Besonderes, denn er besteht aus einer endlosen Reihe von leichten, gut zu fahrenden Abschnitten mit sehr anspruchsvollen Passagen und einem langen Falsopiano auf den letzten 3 km. Sie starten in Bormio und fahren in Richtung Santa Caterina Valfurva auf einer breiten Straße mit zwei steilen Anstiegen. Danach verengt sich die Straße und es folgt eine Reihe von Haarnadelkurven. Leichte Abschnitte, auf denen man verschnaufen und die Aussicht genießen kann, wechseln sich mit anspruchsvollen Abschnitten mit erheblichen Steigungen ab. Das Ziel ist leicht zu erreichen, aber man kann den Gipfel nur einige hundert Meter entfernt am kleinen See sehen.

 

GAVIAPASS-HÖHENMESSUNG

  • Abfahrt: Bormio 1.215 m
  • Ziel: Gavia Pass 2.621 m
  • Länge: 25.6 km
  • Höhenunterschied: 1.406 m
  • Durchschnittliche Steigung: 5.5 %
  • Maximale Steigung: 15%

TONALEPASS

Tonale-Pass von Ponte di Legno aus:

Der Tonale-Pass mit einer Höhe von 1.884 Metern über dem Meeresspiegel verbindet das Camonica-Tal in der Provinz Brescia mit dem Sole-Tal in der Provinz Trient. Von Ponte di Legno aus fährt man auf der SS 42 des Tonale und Mendola auf der Piste weiter, die in der ersten Kehre direkt zum Eingang des malerischen Val Sozzine führt. Die Steigungen liegen bei etwa 6-7 % und der gesamte Anstieg ist konstant und weist keine übermäßig schwierigen Abschnitte auf. Die Straße führt über mehrere Kehren und Geraden in den Wald hinein und erreicht in der Nähe der Zwischenstation der Gondelbahn Pontedilegno-Tonale; man verlässt den Wald und fährt weiter bis zum anspruchsvollsten Abschnitt, nach dem die Straße in der Nähe des Passo del Tonale abflacht und einen weiten Blick auf die Adamello-Gruppe bietet. Auf der Ebene überqueren Sie die Grenze zwischen der Lombardei und dem Trentino und gelangen auf der gegenüberliegenden Seite hinunter ins Val di Sole.

 

HÖHENMESSUNG DES TONALE-PASSES

 

  • Abfahrt: Ponte di Legno 1.258 m
  • Ziel: Tonal Pass 1.884 m
  • Länge: 10 km
  • Höhenunterschied: 626 m
  • Durchschnittliche Steigung: 6 %
  • Maximale Steigung: 8%
  • Pendenza Massima: 8%

 

 

GAMPENPASS

Gampenpass von Fondo aus:

Es handelt sich um einen uralten Verbindungsweg, der in einem Privileg der Tiroler Grafen von 1363 erstmals als Campen erwähnt wird; bereits 1562 ist die Erhebung eines Wegezolls für Reisende auf der Passhöhe, ebenfalls durch die Tiroler Grafen, belegt. Von 1810 bis 1815 verlief hier die Grenze zwischen dem von Napoleon neu gegründeten Königreich Italien im Süden und dem Königreich Bayern im Norden. In der Nähe des Passes befindet sich die Staustufe Le Palade, die mit einem Aushubvolumen von 25.000 m³ eines der größten Verteidigungswerke der Alpenmauer in Südtirol darstellt. Heute beherbergt das Gebäude ein Museum und eine Galerie - die Gampen Gallery -, in der Wechselausstellungen stattfinden können. Nach der Abzweigung nach Castel Fondo beginnt der Anstieg zum Passo delle Palade, der allerdings nicht in die Berechnung der Länge und der Steigung einfließt. Für statistische Zwecke beginnt er in der Ortschaft Fondo, wo die Straße eine Kreuzung bildet und man links zum Pass abbiegt. Wir folgen der Straße in Richtung Tret (1162 m), wo rechts ein Weg abzweigt, der steil zum gleichnamigen See ansteigt. Von dort aus gelangt man bald in die Provinz Bozen und erreicht nach einer gewagten Brücke über die tiefe Schlucht, in der der Bach San Felice fließt, San Felice/St. Felix (1265 m), einen steilen Anstieg. Felix (1265 m), Hauptort der Gemeinde Senale-San Felice; die Straße überquert das tiefe Tal des Rio dei Molini mit einer weiteren Brücke, führt oberhalb der Almhütten von Malgasott (1332 m) vorbei und steigt auf halber Höhe zwischen den Wiesen mäßig an, mit einem weiten Blick auf die gesamte Anaunia, die Brenta-Dolomiten und in der Ferne die Adamello-Gruppe; man kommt an San Cristoforo (1287 m) vorbei, einem Dorf, das man links der Straße liegen lässt. Wir betreten das bewaldete Senale-Tal und lassen nach einem steilen Anstieg eine steile Abzweigung links liegen, die in 700 Metern zum kleinen Dorf Senale/Unsere Liebe Frau in Walde (1355m) hinunterführt, wo auf dem Friedhof die gotische Pfarrkirche der Madonna di Senale steht. Die Steigung wird mäßig und die Straße windet sich in einer eher einsamen und alpinen Umgebung durch die Wälder bis zum Pass (1513m).

 

HÖHENMESSUNG DES GAMPENPASSES

  • Abfahrt: Fondo 988 m
  • Ziel: Gampenpass 1.513 m
  • Länge ab Fondo (Startpunkt Passo Palade): 13 km
  • Länge von der Kreuzung von Castel Fondo bis zum Beginn des Anstiegs: 15,600 km
  • Höhenunterschied: 626 m
  • Durchschnittliche Steigung: 4,1 %
  • Maximale Steigung: 7%

NÜTZLICHE INFORMATIONEN

TOUR D'ORTLES

  • Registrierungseröffnung 11 Febraur 2023;
  • Die Registrierung endet am 25 Juni 2023;
  • Wann: 01 Juli 2023;
  • Wo: Meran (BZ);
  • Abfahrtsort: Meran über Piave 46 im Tenniszentrum;
  • Ankunftsort: Meran über Piave 46 im Tenniszentrum;
  • Maximale Teilnehmerzahl: 250;
  • Maximale Zeit: 20 Stunden;
  • Entfernung: 250 km: Homologation: ACP / BRM;
  • Höhenunterschied: 5.660 Meter
  • Abfahrtszeit: 05:30 Uhr;
  • Art der Abreise: online.

Die Übergabe der Randopakete erfolgt im im Sitz des Athletic Clubs in der Piavestraße 46, in Meran (Tennisclub Meranarena) an folgenden Terminen: Freitag 30 Juni 2023, von 15:00 - bis 21:00 Uhr - Samstag 1 Juli 2023, von 04:45 - bis 05:15 Uhr. 

WER KANN SICH FÜR DIE TOUR D’ORTLES ANMELDEN

TOUR D'ORTLES

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Radsportler offen, die zwischen 18 und 75 Jahre alt sind, ACSI-, F.C.I.-Mitgliedern oder jenen von Sportförderungseinrichtungen, die im Besitz eines medizinischen Eignungsnachweises für den Radsport als Leistungssport gemäß Art.4 des D.M. 16/24.04.2013 sind, gültig für die gesamte Dauer der Veranstaltung und auch für jene ausländische Radfahrer, um das Modell herunterzuladen), die im Besitz der für das Jahr der Veranstaltung gültigen UCI-Lizenz sind, die von ihrem nationalen Radsportverband ausgestellt wurde, sowie für alle Radfahrer gegen Vorlage des in Art. 4 der DM 164/24.4.2013 genannten ärztlichen Attests über die Eignung des Radsports als Leistungssport. Darüber hinaus steht sie den Mitgliedern der Organisationen offen, die die Vereinbarung mit der F.C.I. für das Jahr, in dem die Veranstaltung stattfindet, unterzeichnet haben.gli Enti che hanno sottoscritto la convenzione con la F.C.I. per l’anno in cui si tiene la manifestazione. 

TEILNAHMEGEBÜHREN FÜR ANGEMELDETE SPORTLER:

GEBÜHREN SIND ATHLETEN VORBEHALTEN, DIE BEI EINER UCI-SPORTFÖRDERUNG FÜR AUSLÄNDER REGISTRIERT SIND

  • Von 11/02/2023 bis 11/06/2023 € 55,00 - € 50,00 ARI-Mitglieder (+ Servicegebühr) 
  • Von 12/06/2023 bis 25/06/2023 € 60,00 - € 55,00 ARI-Mitglieder (+ Servicegebühr)
  • Eine Anmeldung am Veranstaltungstag ist nicht möglich!

TEILNAHMEGEBÜHREN FÜR SPORTLER, DIE NICHT MITGLIED SIND:

GEBÜHREN, DIE FÜR SPORTLER VORBEHALTEN SIND, DIE NICHT MIT EINEM SPORTFÖRDERUNGSKÖRPER REGISTRIERT SIND:

Die zugrunde liegenden Quoten sind Athleten vorbehalten, die nicht bei einer Sportförderungsstelle registriert und daher nicht versichert sind. Die Option sieht daher die obligatorische Aktivierung der Potenza Assicurazioni-Versicherungspolice vor:

  • Von 11/02/2023 bis 11/06/2023 € 62,00 - € 57,00 ARI-Mitglieder (+ Servicegebühr) 
  • Von 12/06/2022 bis 25/06/2023 € 67,00 - € 62,00 ARI-Mitglieder (+ Servicegebühr)
  • Eine Anmeldung am Veranstaltungstag ist nicht möglich!

WAS IST IN DER REGISTRIERUNGSGEBÜHR ENTHALTEN

TOUR D'ORTLES

  • Die Rucksäcke der Teilnehmer werden vom Startpunkt bis zum Stilfser Joch 
  • Verpflegung an allen Checkpoints (Stilfser Joch, Gaviapass, Tonalepass und Gampenpass).
  • Pastaparty ohne Getränke.
  • Zertifikat der Tour d’Ortles in elektronicher Form.
  • Elektronische Steuerung der Passagen.
  • GPS-Verfolgung.
  • Exklusiv Jersey Tour d'Orles für Finisher!

Die Übergabe der Randopakete erfolgt im im Sitz des Athletic Clubs in der Piavestraße 46, in Meran (Tennisclub Meranarena) an folgenden Terminen: Freitag 30 Juni 2023, von 15:00 - bis 20:00 Uhr - Samstag 1 Juli 2023, von 04:45 - bis 05:15 Uhr. 

DAS OFFIZIELLE TOUR-TRIKOT

TOUR D'ORTLES

Ab und einschließlich der Ausgabe 2021 haben wir die Veranstaltung mit dem offiziellen Trikot der Tour d'Ortles abgestimmt, dessen Trikot 2022 das Logor EDITion 2022 tragen.

ACHTUNG ABSOLUTE NEUHEIT! Ab der diesjährigen Ausgabe (2023) gehen wir noch einen Schritt weiter: Die Trikots werden nicht nur von Jahr zu Jahr mit neuen Grafiken versehen, sondern auch - und das ist wirklich einzigartig - mit dem Namen des jeweiligen Finisher personalisiert. Die Trikots werden schließlich innerhalb von zwei Monaten nach der Homologation auf Kosten der Organisation an die bei der Anmeldung des Finishers angegebene Adresse geschickt.

 

DIE PRÄSENTATION DES OFFIZIELLEN TRIKOTS DER TOUR D'ORLÉANS 2023 WIRD IM MÄRZ 2023 STATTFINDEN

 

 

DIE GENEHMIGUNG DES TRIKOTS

JERSEY TOUR D'ORTLES

Die Tour d'Ortles hat, wie kaum eine andere Veranstaltung, ein eigenes offizielles T-Shirt, mit dem alle Finisher geehrt werden. Um stolz auf dieses exklusive T-Shirt zu sein, reicht es natürlich nicht aus, sich an dem zermürbenden Test zu versuchen, Sie müssen ihn abschließen.

Nur wer in die Liste der Homologationen auf unserer Website aufgenommen wird, kann sich als Finisher der Tour d'Ortles bezeichnen und das T-Shirt tatsächlich mit Stolz besitzen und tragen.

Die Homologation wird mit dem Zertifikat kombiniert, das von oder im Namen des ASD Athletic Club Merano ausgestellt wird. Der Besitz und das Tragen des offiziellen Tour d'Ortles-T-Shirts ist nur für diejenigen vereinbar, die in der Homologationsliste aufgeführt sind, oder für diejenigen, die den offiziellen Test der Tour d'Ortles absolviert haben und in der Liste der Finisher aufgeführt sind . Der ASD Atlhteic Club Meran, um sein Image zu schützen, warnt alle Patente, die das T-Shirt während der Teilnahme an der Tour d'Ortigles erhalten haben, um von Menschen zu verkaufen und / oder von Menschen getragen, die nicht dazu gebracht haben. Der ASD Athletic Club Meran warnt davor, das Tour d'Ortles T-Shirt herzustellen, kopieren oder ähnliches herstellen zu lassen und in jedem Fall das Tour d'Ortles-Logo zu verwenden. Verstoß gegen diese Bestimmung (Artikel 33 der Verordnung) wird gemäß dem Gesetz verfolgt.

MERKMALE VON EXTREMPATENTEN

TOUR D'ORTLES

  •    200 km >    3.500 mt/disl
  •    300 km >    5.000 mt/disl
  •    400 km >    6.500 mt/disl
  •    600 km >    9.000 mt/disl
  •  1000 km >  13.000 mt/disl
  • (tolleranza: + – 5%) il dislivello va calcolato con metodo openrunner.
UNSERE SPONSOREN

 

 

UNSERE UNTERSTÜTZER